Das Orff-Ensemble musiziert mit den sogenannten Orff-Instrumenten, z.B. Xylophon, Glockenspiel und verschiedene Trommeln

Aktuelles

Sommerfest mit Konzert

Am 10.9.2022 feierten wir in der St. Thomas Gemeinde in Oberricklingen unser schon lange geplantes und wegen Corona verschobenes Sommerfest. Etwa 40 ehemalige Mitglieder des Carl-Orff-Ensembles versammelten sich, um bei Kaffee und Kuchen in alten Zeiten zu schwelgen. Auch die Kunst kam nicht zu kurz. In der Grundschule "Wilhelm-Busch", die viele der Anwesenden in ihrer Kindheit besuchten und in der nicht selten ihre "Musikerkarrieren" begannen, wurde an Orff-Instrumenten und Mundharmonikas in altbewährter Weise unter Ulrich Ristaus Leitung zunächst geprobt. In kürzester Zeit wurde das alte Können reaktiviert. Von einem Orchester aus Ehemaligen, die in dieser Zusammensetzung nie zuvor gemeinsam gespielt hatten, wurde das "Schottische Rondo" einem erwartungsvollen Publikum zu Gehör gebracht. Ein Gastbeitrag der "Harmonica Mundi", einem kleinen aber feinen Mundharmonika-Ensemble, komplettierte das künstlerische Programm.


Mehr Nachrichten anzeigen...

Über uns

Wir, der Verein der Freunde und Förderer des Orff Ensembles, haben das Ensemble seit 1996 sowohl finanziell als auch durch tatkräftige Hilfe unterstützt. Das Carl-Orff-Ensemble bestand von 1983 bis 2013 unter der Leitung Ulrich Ristaus, einem Musiklehrer der Musikschule Hannover. Die Einzigartigkeit dieses Ensembles bestand in der Zusammensetzung des Instrumentariums: Orff-Musikinstrumente wurden mit Mundharmonikas verschiedener Tonlagen kombiniert.

Mit welchen Instrumenten wurde gespielt?
Mit unterschiedlichen Schlaginstrumenten (Metallophon, Xylophon, Trommeln), Mundharmonika und temporär solistisch ergänzt durch weitere Blas-, Seiteninstrumente (Querflöte, Gitarre) und Tasteninstrumente (Keyboard) spielten die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen in z.T. altersgestaffelten Gruppen Musikstücke aus einem breiten Repertoire. Die Stücke wurden eigens für das Ensemble arrangiert und umfassten, abgesehen von Interpretationen von Musikstücken aus dem Orff-Schulwerk, Arrangements klassischer Titel (Pachelbel oder Mozart) und von Popstücken oder Filmmusik.

Wer spielte mit?
Die Orff Musikpädagogik machte jederzeit einen unproblematischen Einstieg in das Ensemble möglich. Im Unterricht wurden die Kinder spielerisch an die Instrumente herangeführt. Sie hatten Zeit, ihren Part zu üben und anschließend mit den anderen gemeinsam auszuprobieren. Ziel war das Erlernen verschiedener Instrumente, das Verständnis für das gemeinsame Musizieren, für Rhythmus, Sprachmelodie und Musiktheorie. Der Unterricht fand regelmäßig wöchentlich außerhalb der Schulferien statt (Termine - Unterricht). Bei den Konzerten, die teilweise regelmäßig (Weihnachtskonzert, Offenes Singen), teilweise spontan aufgeführt wurden, spielten die Gruppen in unterschiedlichen, generationsübergreifenden Konstellationen zusammen. Alljährlich fand außerdem eine Probenfreizeit statt.

Wer unterstützte und förderte?
Die einzelnen Orff Gruppen wurden von der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover getragen und vom Verein der Freunde und Förderer unterstützt.

Kontakt

Möchten Sie mehr über das Orff-Ensemble und den Förderverein wissen? Schreiben Sie uns:

foerderverein@orff-ensemble.org